Drucken
Zugriffe: 283

Bestes Wetter mit schönen Wellen, super Orga und eine tolle Location.

Am 12.09.2020 nahmen 4 Sportler aus der Ocean-Sparte des SV Breitling an der 16. Neubrandenburger Outrigger-Regatta mit dem größten Teilnehmerfeld in der Geschichte dieser Veranstaltung teil. Insgesamt kämpften 218 Sportlerinnen und Sportler in den verschiedenen Bootsklassen um die Plätze.

Der Dreieckskurs war bei dem vorhandenen Wind für die meisten Teilnehmer sehr anspruchsvoll. Nicht alle Paddler konnten die 3 Runden aus unterschiedlichsten Gründen zu Ende bringen. Die erste Teilstrecke ging frontal gegen den Wind bis zu einer geschützten Ecke. Dann ging der Kurs mitten auf den See hinaus bis zu zwei aneinander klappernden roten Bojen. Endlich kam der Downwind-Teil bis zur Insel. Da ging richtig die Post ab. Aus dem Windschatten der Insel heraus wurde es mit der Seitenwelle ziemlich unangenehm bis zum Strand von Broda, die einigen Paddlern arg zu schaffen machte. Egal, es gab ja noch zwei Runden und der lange Schenkel mit Rückenwind war es wert sich durch die Unannehmlichkeiten zu kämpfen.

Im OC1 der Frauen ließ Jana mal wieder nichts anbrennen und verwies die anderen Damen einfach mal wieder auf die Plätze. Obwohl sie zwischenzeitlich noch Jenni nach einer Kenterung seelisch unterstützte, waren die Konkurrentinnen ihr nicht gewachsen. Torsten (Surfski 1er) war dieses Mal nicht ganz so gut drauf, kämpfte sich aber trotz Kenterung tapfer über die 16,5 Kilometer. Kalle (Surfski 1er) war dagegen ganz zufrieden nach seiner Pleite in Rerik und hatte richtig Spaß in den Wellen. Es gibt eben gute und nicht ganz so gute Tage. Jenni (Surfski 1er-w) fuhr als unsere jüngste Teilnehmerin ihr erstes offizielles Rennen im Ocean-Sport und hielt tapfer durch. Mit drei Kenterungen und dreimal selbstständig wieder einsteigen brachte sie das Rennen sehr gut zu Ende.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Organisatoren.

Hiermit kann ich nur jeden Oceansportler empfehlen solche Veranstaltungen (wie z. B. den Ostsee-Cup) als Teilnehmer oder selbst als Zuschauer zu besuchen.  

 

Aloha Kalle